Arbeitseinsätze 2019

Letzte Aktualisierung: 27.04.2019

Die Termine für die nächsten offiziellen Arbeitseinsätze werden tagesaktuell immer an dieser Stelle sowie per E-Mail und auch über die Ortspresse bekannt gegeben.
Darüber hinaus macht die Anlage eine ständige Pflege erforderlich. Wenn jemand unter der Woche Hand anlegen möchte, so ist das immer willkommen. Im Zweifel sollten sich die Mitglieder mit den Platzverantwortlichen in Verbindung setzen (platzwart@tennis-gaiberg.de).

An ständigen Arbeiten fallen beispielsweise an:

  • Unkraut jäten
  • Rasen mähen
  • Wege kehren
  • Zäune reparieren
  • Platz an der Ballwand reinigen ("Käfig")
  • Müll einsammeln
  • uvam.

Der nächste Arbeitseinsatz:

>>> wird bei Bedarf an dieser Stelle bekannt gegeben! <<<

Bitte meldet euch dann an bei Christoph Niehaus:

T. 06223 / 971357 E-Mail: platzwart@tennis-gaiberg.de

 

Arbeitskarten gibt es seit der Saison 2018 nicht mehr. Platzwart Christoph führt eine Arbeitsliste. Wer außerhalb der Arbeitseinsätze auf der Anlage betätigt, soll sich bitte direkt mit dem Platzwart abstimmen.

Alle Clubmitglieder erhalten zu den einzelnen Projekten - falls Mithilfe erbeten wird - eine Einladung zu den Arbeitseinsätzen per E-Mail, soweit sie im E-Mail-Verteiler sind. Wer noch nicht im E-Mail-Verteiler ist: bitte hier klicken.

Hinweis: Wer bei den Frühjahrseinsätzen keine Zeit findet, Arbeitsstunden zu leisten, hat auch während der Saison und natürlich am Saison-Ende Gelegenheit, seine Arbeitskraft einzubringen. Mitglieder, die Arbeitsstunden außerhalb der Arbeitseinsätze leisten möchten, werden gebeten, sich direkt mit dem Platzwart in Verbindung zu setzen.

Übrigens: Vollmitglieder haben pro Saison derzeit 5 Arbeitsstunden im Wert von je € 12,50 zu leisten, Jugendliche, die mit Saisonbeginn 14 Jahre alt sind, 5 Arbeitsstunden im Wert von je € 5,-. Diese Beträge werden zunächst der Jahresrechnung zugeschlagen und müssen im Voraus bezahlt werden. Die Beträge werden dann später erstattet.

Wichtige Hinweise des Platzwartes zur Benutzung der Plätze:

Damit die Plätze die ganze Saison über in einem guten Zustand bleiben, sollten sich bitte alle an folgende Regeln halten:

Bitte anziehen! – Nur mit Tennisschuhen

Bitte betretet die Tennisplätze nur mit geeigneten Tennis-Schuhen für Außenplätze!

Bitte wässern! – Nicht auf trockenen Plätzen

Sind die Tennisplätze trocken, MÜSSEN sie unbedingt VOR dem Spielen bewässert werden. Dieses ist eine einfache, aber GOLDENE REGEL! Bleibt die Bewässerung aus, dann lockert sich der Boden und verliert seine Bindung. Als Folge kommen die Linien hoch und der Platz ist nicht mehr bespielbar. Je nach Temperatur kann es erforderlich sein, auch nach dem Spiel zu wässern. Insbesondere, wenn kein unmittelbares Anschlussspiel stattfindet, bei welchem ohnehin vorher gewässert werden würde.
Darüber hinaus kann bei langen Spielen auch eine Zwischenwässerung nötig sein. Nach der Bewässerung bitte unbedingt daran denken, die Wasserhähne wieder zu schließen. Das erspart ungewollte „Wolkenbrüche“!

Bitte warten! – Nicht auf nassen Plätzen spielen

Wasser hilft dem Boden, sich zu verbinden. Für eine gute Bindung muss das Wasser einsickern. Beim Trocknen verbindet sich die Schlämme und wird zu einem einheitlichen Belag. Während der Boden noch nass ist, ist er aufgelockert und daher für Schäden besonders anfällig. Auch das „Abziehen“ der Pfützen ist kontraproduktiv, da hierdurch insbesondere an den Grundlinien Vertiefungen im Boden entstehen.

Bitte sammeln! – Nur auf sauberen Plätzen

Auch wenn es die unbequemste Aufgabe ist: sie ist ebenso wichtig wie die anderen und trägt im Verbund zu einem tollen Platz bei. Denn wenn Äste, grobe Blätterhäufchen oder sonstiger Unrat vor jeder Benutzung der Plätze nicht aufgesammelt werden, vermischen sich diese Störenfriede spätestens beim Abziehen mit dem Boden und der Platz erhält an diesen Stellen seine Festigkeit nicht mehr.

Bitte abziehen! – aber richtig

Bitte zieht den Platz nach dem Spielen vollständig, also ab dem Zaun, wie unten angezeigt ab. Hierdurch werden Unebenheiten minimiert, dem Mooswuchs an den Rändern entgegengewirkt und der Platz ist für die Nächsten vorbereitet. Äste, Laub oder anderer Unrat müssen unbedingt aus dem Abziehnetz entfernt werden. Ansonsten werden sie über den gesamten Platz gezogen, begünstigen ein Lösen der Linien und machen Furchen in den Platz. Als letzter Schritt sind die Linien abzufegen.

Bitte aufräumen! – Ordnung muss sein

Räumt bitte alles zurück an seinen Ort, damit auch der Nächste den Tennisplatz in Ordnung halten kann. Dies gilt im übrigen für die gesamte Tennisanlage und vor allem auch für unser Clubhaus.

Bitte melden! – Hier werden „Sie“ geholfen

Sollte ansonsten irgendetwas mit den Plätzen nicht in Ordnung sein, sollten die Linien hochkommen oder sich Mulden bilden, sollte etwas fehlen, oder das Arbeitsmaterial beschädigt sein, dann teilt uns das bitte zeitnah mit. Nur so können wir die Bespielbarkeit der Plätze schnell wieder herstellen und uns allen eine schöne Saison bescheren. Vielen Dank an Euch alle.
Ich wünsche euch allen eine Verletzungsfreie und erfolgreiche Saison 2018.

Christoph Niehaus (Platzwart)